Agile Beratung: Prozessmodell

 

Ein agiles Prozess-Modell besteht aus einer Abfolge von Iterationen. Ein Projekt entwickelt sich also Schritt für Schritt. Die einzelnen Iterationsphasen werden auch Micro-Cycles genannt. Aus der Abfolge der Micro-Cycles entsteht der Macro-Cycle als Gesamtprozess.

Micro-Cycle


Die Micro-Cycles agiler Prozesse sind als strukturierte Entwicklungs- und Optimierungsschleifen zu verstehen. Verschiedene agile Prozessmodelle weisen eine unterschiedliche Strukturierung auf. In der Regel haben Micro-Cycles zwischen drei und sieben Phasen.

Wir arbeiten mit den vier Phasen Understand, Create, Produce und Test. Im Unterschied zu einem linearen Prozess kann von jeder Phase in eine vorherige zurückgesprungen werden, falls es notwendig ist. Wenn sich also in der Test-Phase herausstellt, dass eine Idee nichts taugt, geht das Team in die Create-Phase und generiert neue Ideen und Konzepte. Oder in die Understand-Phase, weil vielleicht das zu lösende Problem noch nicht verstanden wurde.

Macro-Cycle


Aus diesen Micro-Cycles bildet sich der Macro-Cycle des Markenprojekts, also der Gesamtprozess. Die Pre-Release-Cycles stellen die Micro-Cycles in der Entwicklungsphase dar (also Beispielsweise vor dem Markteintritt oder vor der Ausweitung eines Prozesses auf die Gesamtorganisation). Die After-Release-Cycles stellen die Optimierung und Weiterentwicklung auch nach der Entwicklungsphase sicher.