Unser Ansatz: Prozessmodelle selbstbestimmt auswählen oder gleich das eigene Modell entwickeln

Populäre agile Methoden wie Scrum, Kanban, Design Thinking oder Rapid Prototyping haben ihre spezifischen historischen Hintergründe. Scrum wurde ursprünglich vor allem in der Software-Entwicklung eingesetzt. Kanban ist eine zentrale Methode des Toyota-Produktionssystems. Design Thinking wurde von Designern entwickelt (allerdings mit einem sehr breiten Verständnis von Design, worunter auch Prozessdesign fällt). Rapid Prototyping wurde vor allem in der Produktentwicklung betrieben.

Die Anwendung all dieser Paradigmen strikt nach Lehrbuch kann durchaus sinnvoll sein. Auch können die Paradigmen als Ganzes oder bestimmte Teilelemente erfolgreich auf andere Unternehmensbereiche als die Entwicklung, Produktion oder das Design übertragen werden. Allerdings ist es – und zwar unabhängig davon, in welchem Unternehmensbereich agil gearbeitet werden soll, – zumeist notwendig, Anpassungen an den Musterprozessen und -methoden vorzunehmen. Nur so werden die spezifischen Rahmenbedingungen eines Unternehmens oder einer Abteilung hinreichend berücksichtigt. Oftmals ist es sogar sinnvoll, ganz eigene Prozess-Designs zu entwicklen und zu implementieren, um Teams zu befähigen, optimal agil zu arbeiten.

Genau das leistet unser Beratungsformat Agile Prozesse entwickeln. Gemäß dem agilen Grundsatz eigenständiger Teamarbeit gehen wir davon aus, dass ein Team selbst am besten entscheiden kann, wie genau es agile Prinzipien umsetzen möchte. Wir empfehlen daher, das Team bereits in die Einführung von agilem Arbeiten voll einzubeziehen, es an den zentralen Entscheidungen (z.B. über Software-Tools) zu beteiligen und die agilen Prozessmodelle gemeinsam mit dem Team zu definieren bzw. zu entwickeln. Diese Vorgehensweise wirkt auf das Team als nachhaltiger Motivationsbooster. Die Transformation der Arbeit gelingt niemals ohne Reibung, richtig angegangen, jedoch ohne unnötige Reibungsverluste.

 

Der Ausgangspunkt: Ein gemeinsames Grundverständnis von Agilität

Gibt man einem Team Gelegenheit, seine eigene Perspektive auf das agile Arbeiten zu äußern, gelangt man unser Erfahrung nach oft ganz automatisch auf zentrale Grundprinzipien wie z.B.:

  • Eigenständigkeit: Agile Teammitglieder oder kleine agile Einheiten treffen viele Entscheidungen im Tagesgeschäft selbst.
  • Transparenz: Wissen was die anderen gerade machen.
  • Visualisierung: Über den Prozessfortschritt unserer Aufgaben und des Gesamtteams auf dem Laufenden bleiben.
  • Optimierung: Kontinuierliche Verbesserung – im Kleinen wie im Großen.

Ist erst ein gemeinsames Grundverständnis von Agilität vorhanden, können Prozessziele im Team viel leichter und klarer definiert werden. Erst damit entsteht eine belastbare Basis für eine produktive Diskussion bereits existierender Methoden und Tools. Wir beginnen also niemals mit den Schlagworten, seien es methodische Begriffe wie Sprint oder daily Stand-up oder Namen von Tools wie Jira oder Redmine. Denn bestehende Methoden und verfügbare Tools müssen zum Team passen, nicht umgekehrt.

 

Unsere Leistungen für Ihre Prozess-Entwicklung
  • Analyse und Visualisierung des Ist-Zustandes der relevanten Prozesse und Team-Strukturen
  • Entwicklung eines einheitlichen Grundverständisses von Agitlität
  • Definition der Projekt-Ziele
  • Vorstellung gängiger Methoden und Prozessmodelle (Scrum, Kanban, Design Thinking, Rapid Prototyping etc.)
  • Auswahl bzw. Entwicklung passender agiler Prozessmodelle
  • Prozess-Implementierung (Entwicklung einer Roadmap, Anwendung des Prozessmodells auf einzelne Projekte und das Gesamtunternehmen bzw. die Abteilung)
  • Bildung und Einarbeitung agiler Teams
  • Coaching und Prozessbegleitung
  • Tool-Beratung
  • Tool-Implementierung (von der Installation bis zur Programmierung von Schnittstellen)
  • Tool-Coaching (online und offline, je nach Tool auch in Zusammenarbeit mit einem spezialisierten Schulungspartner)
Wie läuft ein Projekt ab?

Unsere Vorgehensweise besteht in einer Mischung aus agilen Workshops, Impuls-Referaten, Schulungen, Coachings, konzeptioneller Arbeit an den Prozessmodellen und der Anwendung der Konzepte auf das Tagesgeschäft. Dabei stehen wir Ihnen sowohl bei der grundlegenden Transformation ganzer Unternehmen und Abteilungen als auch bei kleinen Teilaufgaben zur Seite.

Gern besprechen wir die Anforderungen Ihres individuellen Vorhabens in einer kostenlosen Erstberatung. Auf Basis unseres Erstgesprächs erhalten sie ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot.